Bewerbung erfolgreich: altoba baut in den Kolbenhöfen

Die Genossenschaft hat zwei Baufelder im neuen Wohn-Gewerbe-Quartier an der Friedensallee erworben

Visualisierung des Quartiers Kolbenhöfe (coido architects Hamburg)

Der Altonaer Spar- und Bauverein baut seinen Wohnungsbestand in Ottensen weiter aus: Die Genossenschaft hat von Rheinmetall Immobilien zwei Baufelder auf dem Gelände der Kolbenhöfe erworben. Die altoba plant, auf den Flächen an der Friedensallee 128 bis 2021/2022 rund 120 öffentlich geförderte und 10 frei finanzierte Wohnungen zu errichten. Das Gelände der Kolbenhöfe liegt in direkter Nähe der großen altoba-Wohnanlagen Bahrenfelder Dreieck und Röhrigblock.

In dem Quartier entsteht eine besondere Mischung aus Wohn- und Gewerbeimmobilien. So sind Flächen für lokales Kleingewerbe sowie Büros vorgesehen. Ein Nachbar steht bereits fest: Kolbenwerk eG, ein Zusammenschluss kleiner inhabergeführter Unternehmen, die bereits auf dem Gelände ansässig sind, hat eine Halle in den Kolbenhöfen gekauft.

Weitere Informationen finden Sie in dieser Pressemitteilung oder auf der Seite der Kolbenhoefe.

unterstützen online