altoba plant den Bau von Wohnungen am Baakenhafen

Anhandgabe für ein Grundstück in der HafenCity

Visualisierung des altoba-Neubaus am Baakenhafen (Entwurfsverfasser: LA´KET Architekten GmbH)

Der Altonaer Spar- und Bauverein plant den Bau von insgesamt 57 Wohnungen am Baakenhafen (HafenCity). Im November 2017 erhielt die altoba die zweite Anhandgabe. Die Genossenschaft hatte sich innerhalb einer Bewerbergemeinschaft um das Baufeld 96a/b beworben und erhielt den Zuschlag, um für die Baugemeinschaft GleisOase 24 Mietwohnungen sowie eine Gewerbefläche zu errichten. Die Baugemeinschaft GleisOase ist eine bunte Gruppe in unterschiedlichen Familienformen, die das Zusammenleben verschiedener Generationen als Teil der Vielfalt leben möchte.

Bereits 2014 wurde der altoba gemeinsam mit der Baugenossenschaft FLUWOG-NORDMARK eG (fluwog) ein das Baufeld 90a anhand gegeben. Die geplanten Wohnungen gehen in besonderer Weise auf die Bedürfnisse älterer Quartiersbewohner ein: Neben Wohnraum für altoba-Mitglieder und einer Gewerbeeinheit plant die Genossenschaft auch Wohnungen für Mitglieder der Baugemeinschaft Arche Nora. Das Wohnprojekt richtet sich an Frauen unterschiedlicher Generationen, die gemeinsam leben und sich gegenseitig unterstützen möchten – jedoch jeweils in ihren eigenen vier Wänden. Die fluwog beabsichtigt, in Kooperation mit der Martha Stiftung Seniorenwohnungen zu errichten und wird ebenfalls Wohnraum für Baugemeinschaften schaffen. 

Im Herbst 2015 wurde der hochbauliche Architektenwettbewerb für das Baufeld 90a abgeschlossen. Das Preisgericht prämierte die Entwürfe des Hamburger Architekturbüros LA’KET Architekten.

unterstützen online