Fassadensanierung und Modernisierung des Reichardtblocks

Bild: Oliver Heissner
Bild: Oliver Heissner


Der Reichardtblock in Hamburg-Bahrenfeld mit seinen rund 400 Wohnungen wurde in den 1930er-Jahren gebaut. Zurzeit führt der Altonaer Spar- und Bauverein die Fassadensanierung und Modernisierung der denkmalgeschützten Wohnanlage durch.

Welche Maßnahmen werden durchgeführt?

• Verfestigen der zweischaligen (West-) Fassaden zur Ertüchtigung der Standsicherheit mit PU-Schaum (abgeschlossen 12/2016)
• Parallel: Wiederaufmauern der Fassade an der Bahrenfelder Chaussee (abgeschlossen 12/2016)
• Fugensanierung
• Trockenlegung der Keller
• Erneuerung der Fenster
• Dämmung der Dachböden und Kellerdecken
• Herstellen einer zentralen Wärmeversorgung (Fernwärme)
• Ausbau der Gas-Kombi-Therme
• Anschluss an die Zentralheizung und Montage der Frischwasserstation zur Warmwasserversorgung
• Erneuerung der Zu-und Abwasserleitungen
• Erneuerung der Bäder
• Ausbau von Dachgeschossen zu Wohnraum

 

Der aktuelle Stand: Fassadensanierung und Modernisierung erfolgreich gestartet

Die Fugensanierung im Reichardtblock sowie die Arbeiten zur Ertüchtigung der Standsicherheit der Fassaden und zur Verbesserung des Wärmeschutzes starteten im Sommer 2016. Ende 2016 wurde das Verfestigen der zweischaligen Westfassaden mit Polyurethan-Schaum abgeschlossen. Aktuell erfolgt die Fugensanierung aller Fassaden. Eine Ausnahme gab es an der Bahrenfelder Chaussee: Aufgrund des Ausmaßes der Beschädigungen ließ die Genossenschaft einen Teil der Vormauerschale abtragen und wieder aufmauern.

Lesen Sie hier mehr über die Fassadensanierung in der denkmalgeschützten Wohnanlage Reichardtblock.

Ende April 2017 begann die altoba die Modernisierungsarbeiten in den Wohnungen des ersten Bauabschnitts (Bahrenfelder Chaussee 16 und Valparaisostraße 2-12). Die Modernisierung ist in acht Bauabschnitten bis 2022 geplant. Für alle Bauabschnitte der Modernisierung liegt die Baugenehmigung nach § 62 der Hamburgischen Bauordnung (HBauO) vor.

Hier finden Sie eine Übersicht über die Bauabschnitte der Modernisierung im Reichardtblock sowie des teilweisen Ausbaus der Dachgeschosse zu zusätzlichem Wohnraum.  


Was ist das Ziel der Modernisierung?

Ziel der Modernisierung ist der langfristige Erhalt der Bausubstanz unter Würdigung der Belange der Bewohner und der Genossenschaft. Hierzu hat die altoba ein nachhaltiges Maßnahmenkonzept entwickelt, das die aktuellen Bedürfnisse wie auch die Interessen kommender Generationen berücksichtigt. Der Fokus bei der Prüfung der Maßnahmen und der Finanzierungsmöglichkeiten lag auf einer möglichst moderaten Entwicklung der Nutzungsgebühren und – zu diesem Zweck – auf der möglichst umfangreichen Inanspruchnahme von Förderprogrammen. 


Wie werden die Mitglieder über die Maßnahmen auf dem Laufenden gehalten?

Die altoba hat seit Frühjahr 2015 die Bewohner der Wohnanlage Reichardtblock dreimal zu gemeinsamen Informationsveranstaltungen eingeladen und anschließend die Präsentationen/Protokolle an alle Teilnehmer versandt. Diese und weitere Informationen sind auch auf der laufend aktualisierten altoba-Website nachzulesen. 

Mit der Modernisierungsankündigung erhalten die Mitglieder in den einzelnen Bauabschnitten darüber hinaus detaillierte Informationen zu den geplanten Maßnahmen und den sich daraus ergebenden individuellen Anpassungen der Nutzungsgebühr.

Maßnahmen, die die jeweilige Wohnung betreffen, wie beispielsweise das Stellen von Baugerüsten vor der Wohnung, werden rechtzeitig schriftlich angekündigt.

Bei individuellen Informationsveranstaltungen für die einzelnen Häuser vor jeweiligem Beginn der Modernisierungsarbeiten informieren Mitarbeiter der altoba die Mitglieder über die Einzelheiten und bietet ihnen Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Bei der nach Bedarf stattfindenden Sprechstunde stehen Ansprechpartner der Genossenschaft und des Architekturbüros Giffey + Saxler allen Bewohnern des Reichardtblocks für Fragen zur Verfügung.
Ort: Ausweichwohnung Reichardtstraße 7, Erdgeschoss
Uhrzeit: 17.30 bis 18.30 Uhr

Die letzte Sprechstunde im Jahr 2017 findet statt am 21.11.2017. Bei Bedarf stimmt die altoba gern weitere Termine mit den Mitgliedern ab.

Jede Wohnung im Reichardtblock wird vor Beginn der Modernisierung durch die altoba besichtigt. So können Mitglieder offene Fragen klären, die jeweiligen Gegebenheiten vor Ort werden besprochen und die Planungen gegebenenfalls den Besonderheiten der Wohnung angepasst. Die Termine werden rechtzeitig angekündigt.

Für Ihre Wohnung wurde noch kein Besichtigungstermin angekündigt, Sie haben aber Fragen zu Ihrer Wohnung, die Sie bereits jetzt besprechen möchten? Dann melden Sie sich gern zur Terminvereinbarung bei Thorben Harlichs unter 040/38 90 -10-154 bzw. tharlichs@altoba.de.

 

Die wichtigsten Mitgliederinformationen im Überblick:

-> Präsentation  zu den ersten Informationsveranstaltungen Ende April/Anfang Mai 2015 

> Mitgliederinformation vom 07.07.2015

> Protokoll und die Präsentation zur Informationsveranstaltung am 09.07.2015

> Protokoll und die Präsentation zur Informationsveranstaltung am 14.07.2015

Die Protokolle unterscheiden sich geringfügig durch die unterschiedlich verlaufenen Diskussionen.

> Mitgliederinformation vom 14.10.2015

> Mitgliederinformation vom 11.04.2016

> Mitgliederinformation für die Häuser an der Bahrenfelder Chaussee vom 21.04.2016

> Mitgliederinformation für die Häuser an der Bahrenfelder Chaussee vom 13.05.2016

> Präsentation zur Informationsveranstaltung am 13. und 14.07.2016. Einladung zu den beiden Informationsveranstaltungen. 

Mitgliederinformation vom 29.06.2016

Mitgliederinformation vom 30.09.2016

> Treppenhausaushang zum Thema Sicherheit 2016