Bestellung des Wahlvorstands


Die Möglichkeiten der Mitbestimmung zählen zu den Besonderheiten der Unternehmensform Genossenschaft. Alle 5 Jahre wird eine neue Vertreterverammlung gewählt.  Auch im Jahr 2020 wird es wieder so weit sein und die Mitglieder der altoba werden ihre neue Vertreterversammlung wählen.

Zur Durchführung der Vertreterwahl wird ein Wahlvorstand bestellt. Dieser Wahlvorstand ist im Vorjahr der Wahl durch die Vertreterversammlung der altoba zu bestimmen (diesmal: am 28.05.2019). Der Wahlvorstand besteht aus einem Mitglied des Genossenschafts-Vorstands, zwei Mitgliedern des Aufsichtsrats sowie aus vier altoba-Mitgliedern, die keinem Organ der Genossenschaft angehören.

Sie sind Mitglied der altoba und haben Interesse am Amt eines Wahlvorstands? Dann melden Sie sich gern bei Christine Müller unter Tel. 040 / 38 90 10 -136 bzw. cmueller@altoba.de.

Dies sind die Aufgaben des Wahlvorstands gemäß Wahlordnung:

a) Die Feststellung der wahlberechtigten Mitglieder und deren Zuordnung zu den von Vorstand und Aufsichtsrat in gemeinsamer Sitzung festgelegten Wahlbezirken,

b) die Feststellung der Zahl der in den einzelnen Wahlbezirken zu wählenden Vertreter und die Festlegung der Zahl der zu wählenden Ersatzvertreter,

c) die zeitgerechte Bekanntmachung über die  Vorbereitung und Durchführung der Wahl gemäß Artikel 6,

d) die Festsetzung der Frist für die Einreichung von Wahlvorschlägen,

e ) die Feststellung und Bekanntmachung der gewählten Vertreter und der gewählten Ersatzvertreter,

f ) die Behandlung von Beanstandungen, Einsprüchen und Anfechtungen der Wahl.

Hinweis: Es können theoretisch auch Ersatzvertreter der altoba in den Wahlvorstand berufen werden. Sie können dann jedoch nicht mehr bei der Wahl 2020 für das Vertreteramt kandidieren.

Weitere Informationen finden Sie in der Satzung und Wahlordnung der altoba.

Informationen zur Vertreterwahl 2020 erhalten alle altoba-Mitglieder rechtzeitig vorab.