Richtfest Bahrenfelder Kirchenweg

15.05.2012

Die Altonaer Spar- und Bauverein eG (altoba) errichtet acht frei finanzierte Wohnungen in der unter Denkmalschutz stehenden Wohnanlage Bahrenfelder Dreieck.

Nach einem Dachstuhlbrand der Häuser am Bahrenfelder Kirchenweg 38/40 im Oktober 2009 und dem notwendig gewordenen Abriss errichtet der Altonaer Spar- und Bauverein an der Stelle einen Neubau mit acht frei finanzierten Wohnungen. Die Gestaltung erfolgt in Abstimmung mit dem Denkmalschutz, um die architektonische Eingliederung in das vorhandene Ensemble sicherzustellen. Das Bauvorhaben wird als KfW-Effizienzhaus 70 nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2009 ausgeführt. Am 15.05.2012 wird das Richtfest gefeiert.

Das Bauvorhaben

Im Oktober 2009 entstand im Dachstuhl des Hauses Bahrenfelder Kirchenweg 40 ein Feuer größeren Ausmaßes. Das Feuer griff schnell auf die Wohnungen in den Häusern Nummer 38 und 40 über und neun Wohnungen wurden für längere Zeit unbewohnbar. Der Brand wurde schnell entdeckt, verletzt wurde niemand. Den ehemaligen Bewohnern wurden kurzfristig andere Genossenschaftswohnungen angeboten. Innerhalb der Wohnanlage errichtet die altoba nun einen Neubau.

Die Häuser im Bahrenfelder Dreieck, in dem das Bauvorhaben entsteht, wurden bereits um die Jahrhundertwende errichtet. Der Neubau fügt sich durch eine Rekonstruktion der historischen Fassade in die umliegende, unter Denkmalschutz stehende Bebauung ein. So bleibt der Charakter der Wohnanlage erhalten. 

Die Ausstattung

Die acht großzügigen Wohnungen verfügen über drei bzw. vier Zimmer mit Wohnflächen zwischen 88 und 128 qm und einer modernen Ausstattung. Sämtliche Wohnungen sind mit einer Einbauküche, Vollbad und größtenteils mit Balkonen, Loggien oder Terrassen ausgestattet. 

Zahlen zum Neubauprojekt:

Baubeginn: 30.08.2010
Geplante Fertigstellung zum: Winter 2012
acht frei finanzierte Wohnungen
Gesamtwohnfläche: ca. 880 qm
Gesamtkosten: rund € 2,90 Mio.

Informationen zu weiteren Bauprojekten der Genossenschaft sind im Internet unter www.altoba.de in der Rubrik Wohnen/Neubauten zu finden.

Gern stellen wir Ihnen Ansichten des Hauses und Wohnungsgrundrisse zur Verfügung.

Pressekontakt:

Silke Kok, Kommunikation und Soziales
E-Mail skok@altoba.de
Telefonnummer 040 / 38 90 10 - 190
Telefaxnummer 040 / 38 90 10 - 490


Dateien:
Download
339 Kbyte