Internationaler Tag der Genossenschaften

04.07.2012

Der Altonaer Spar- und Bauverein spendet Eintrittsgelder des Altonaer Museums.

Am Internationalen Tag der Genossenschaften, dem 07.07.2012, wird die genossenschaftliche Idee gefeiert. Auch die Altonaer Spar- und Bauverein eG (kurz:altoba) beteiligt sich mit einer besonderen Aktion: Die Genossenschaft spendet einen Betrag in Höhe der an dem Tag eingenommen Eintrittsgelder im Altonaer Museum dem gemeinnützigen Verein Bunte Kuh e.V.

Hamburg, 04.07.2012: Anlässlich des Internationalen Tags der Genossenschaften am 07.07.2012 sind Genossenschaften unter dem Motto „Ein Gewinn für alle“ aufgerufen, mit einer besonderen Veranstaltung auf sich und die genossenschaftliche Idee aufmerksam zu machen. Die dabei erzielten Erlöse sollen einem (sozialen) Projekt in der jeweiligen Region gespendet werden.

Auch die Altonaer Spar- und Bauverein eG (kurz: altoba) beteiligt sich mit einer Aktion: Die Genossenschaft spendet einen Betrag in Höhe der gesamten Eintrittsgelder, die am 07.07.2012 im Altonaer Museum eingenommen werden, dem gemeinnützigen Verein Bunte Kuh e.V. 

Bunte Kuh e.V. bietet Baukunstaktionen für Kinder und Jugendliche im Stadtteil an. Aus Lehm werden gemeinsam begehbare Räume und Skulpturen geschaffen. Durch diese Aktionen werden die sozialen und gestalterischen Fähigkeiten der Kinder gestärkt.

Mit dieser Spendenaktion schafft die Genossenschaft eine Verbindung zu ihrem Beitrag zum Internationalen Jahr der Genossenschaften: Denn die altoba hat das Internationale Jahr der Genossenschaften sowie ihren 120. Geburtstag 2012 zum Anlass genommen, mit „altoba forscht“ ein großes Geschichtsprojekt zu initiieren. Zu den Höhenpunkten zählt die Ausstellung im Altonaer Museum „Bei uns nebenan. Bauen und Wohnen in Altona“.  Sie kann dort noch bis zum 10.02.2013 besichtigt werden.

Hintergrund: Das Internationale Jahr der Genossenschaften

Die Vereinten Nationen haben 2012 das Internationale Jahr der Genossenschaften ausgerufen, um auf die weltweite Bedeutung der Genossenschaften aufmerksam zu machen. Denn diese leisten einen wichtigen Beitrag zur sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung vieler Regionen. Das Uno-Jahr bietet daher jeder Genossenschaft die Möglichkeit, sich und die genossenschaftliche Idee im Rahmen verschiedener Aktionen und Veranstaltungen einem breiten Publikum zu präsentieren. 

Pressekontakt:

Silke Kok, Kommunikation und Soziales
E-Mail skok@altoba.de
Telefonnummer 040 / 38 90 10 - 190
Telefaxnummer 040 / 38 90 10 - 490


Dateien:
Download
67 Kbyte