Anhandgabe: Wohnen am Othmarscher Kirchenweg

06.07.2018

Altonaer Spar- und Bauverein und Otto Wulff planen den Bau von 65 Wohneinheiten in Othmarschen. Der gemeinsame Entwurf wurde im Rahmen der Konzeptausschreibung für die Bebauung des Sportplatzes am Othmarscher Kirchenweg zur Realisierung ausgewählt.

Die Altonaer Spar- und Bauverein eG (kurz: altoba) und die Otto Wulff Projektentwicklung GmbH (Otto Wulff), Hamburg, haben die Anhandgabe einer Wohnbaufläche am Othmarscher Kirchenweg in Hamburg-Othmarschen erhalten. Auf der Fläche des heutigen Sportplatzes wird Otto Wulff 9 Eigentumswohnungen und 21 Eigentums-Reihenhäuser bauen. Die Wohnungsbaugenossenschaft altoba errichtet 25 frei finanzierte und 10 öffentlich geförderte Wohnungen. In 5 dieser Wohnungen werden Frauen aus Frauenhäusern mit ihren Kindern ein neues Zuhause finden. Die anderen 5 öffentlich geförderten Wohnungen entstehen in Kooperation mit der alsterdorf assistenz west gGmbH und werden Ein-Eltern-Haushalten zur Verfügung gestellt, die Unterstützungsbedarf bei der Erziehung haben. Die offen gestalteten Angebote des sozialen Trägers alsterdorf assistenz west sollen alle Bewohnergruppen im neuen Quartier ansprechen, um das Entstehen nachbarschaftlicher Netzwerke zu fördern.

Erster Abschnitt des Bebauungsplans Othmarschen 42

Der Entwurf des Architekturbüros Huke-Schubert Berge Architekten PartG mbB setzt auf Begrünung des Quartiers und vor allem auf den Erhalt der wertvollen Hecken und der gewachsenen alten Baumbestände um den heutigen Sportplatz. Das Grundstück, auf das sich altoba und Otto Wulff gemeinsam erfolgreich im Rahmen einer Konzeptausschreibung beworben haben, ist Teil des Bebauungsplanverfahrens Othmarschen 42. Die Entwicklung dieses Gebietes nahe der Grenze zu Ottensen ist in zwei Bauabschnitten geplant. Beim ersten Bauabschnitt handelt es sich um die Fläche des Sportplatzes Othmarscher Kirchenweg, der nach Fertigstellung des Sportparks Baurstraße aufgegeben und an diesen verlagert wird. Auf diesem Grundstück sind zusätzlich zur bereits anhand gegebenen Fläche 25 Wohneinheiten für Baugemeinschaften geplant. Diese Fläche wurde durch die Agentur für Baugemeinschaften ausgeschrieben. Für den Bauabschnitt in seiner Gesamtheit gilt der "Hamburger Drittelmix" von geförderten und frei finanzierten Wohnungen sowie Eigentumswohnungen.

Der Beginn der Bauarbeiten ist nicht vor dem Frühjahr 2020 geplant. Burkhard Pawils, Vorstandsvorsitzender der altoba, sagt: "Diese Neubauten entstehen in ganz besonders begehrter Lage. Wir freuen uns, dass unsere Genossenschaft hier nicht nur attraktiven Wohnraum für ihre Mitglieder schaffen kann, sondern dass wir zudem die Gelegenheit erhalten, Frauen bzw. Familien mit besonderem Unterstützungsbedarf die Chance auf einen Neustart zu geben."

Andreas Seithe, der Geschäftsführer der Otto Wulff Projektentwicklung, ergänzt: "Wir freuen uns, dass uns die Möglichkeit gegeben wird, in dieser attraktiven, grünen Lage neuen Wohnraum zu schaffen. Durch das Bebauungskonzept sind wir der Überzeugung, den floralen Charakter der Nachbarschaft in das neue Quartier tragen zu können." Anbieter des anhand gegebenen Grundstücks ist die Freie und Hansestadt Hamburg.

Pressekontakt altoba
Silke Kok, Kommunikation und Soziales
E-Mail: skok@altoba.de
Tel. (040) 38 90 10 - 190
www.altoba.de
Max-Brauer-Allee 69 - 22765 Hamburg

Pressekontakt Otto Wulff
Til Schwalbach, Projektleiter
E-Mail: tschwalbach@otto-wulff.de
Tel. (040) 73624-424
www.otto-wulff.de
Archenholzstraße 42 - 22117 Hamburg

Über die altoba
Die Altonaer Spar- und Bauverein eG - kurz altoba - wurde 1892 gegründet. Die altoba ist eine Wohnungsbaugenossenschaft mit rund 16.000 Mitgliedern. Neben rund 6.700 Wohnungen in vielen Hamburger Stadtteilen bietet die altoba den Mitgliedern eine Spareinrichtung mit verschiedenen Anlagemöglichkeiten. Die Angebote des Sozial­managements der altoba sowie fünf Nachbarschaftstreffs bieten Möglichkeiten zur Begegnung, Freizeitgestaltung und zum ehrenamtlichen Engagement in der Genossen­schaft.

Über Otto Wulff
Seit mehr als drei Jahrzehnten fördert die Otto Wulff Projektentwicklung GmbH den Bau von Immobilien in attraktiven Wohnlagen der Metropolregion Hamburg und hat ihr Tätigkeitsfeld um Berlin und Leipzig erweitert. Bauen mit Otto Wulff heißt Bauen mit Innovation und Sicherheit. Darauf können sich Immobilienkäufer und Investoren verlassen. Innovative Prozesse, professionelles Projektmanagement und hanseatisches Handeln gehören für uns, als renommierter Immobilienentwickler und Bauträger innerhalb der Otto Wulff-Gruppe, zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren.

 

(Visualisierung: dreidesign GmbH)


Dateien:
Download
37 Ki#