Immobilienprojekt KOLBENHÖFE: altoba erwirbt Baufelder und schafft öffentlich geförderten Wohnraum in Ottensen

09.01.2018

Die Altonaer Spar- und Bauverein eG (altoba) hat von Rheinmetall Immobilien zwei Baufelder auf dem Gelände der künftigen KOLBENHÖFE erworben. Die Transaktion umfasst insgesamt rund 13.000 Quadratmeter Grundstücksfläche.


Die altoba plant, auf den Flächen an der Friedensallee 128 in Hamburg-Ottensen bis 2021/2022 rund 120 öffentlich geförderte Wohnungen zu errichten. Darüber hinaus sind rund zehn frei finanzierte Wohnungen geplant

"Das wird ein Quartier wie kein anderes. Uns begeistert nicht nur die beliebte Lage in unmittelbarer Nachbarschaft weiterer Wohnanlagen unserer Genossenschaft", so Burkhard Pawils, Vorstandsvorsitzender der altoba. "Wir sind auch sehr gespannt auf die geplante Kombination von Wohnen und Arbeiten sowie von neuem und historischem Gebäudebestand, die den Kolbenhöfen einen unverwechselbaren Charakter geben wird."

"Wir freuen uns sehr, mit der altoba eine echte Hamburger Institution als Käuferin für die veräußerten Baufelder gefunden zu haben", so Holger Gradzielski, Geschäftsführer von Rheinmetall Immobilien. "Damit übernimmt ein starker und namhafter lokaler Partner die Realisierung des öffentlich geförderten Wohnungsbaus im Quartier Kolbenhöfe."

 

Über das Immobilienprojekt KOLBENHÖFE

Auf dem ehemaligen Kolbenschmidt-Werksgelände an der Friedensallee 128 in Hamburg-Ottensen entwickelt Rheinmetall Immobilien aus Düsseldorf ein neues Wohn- und Gewerbequartier. Bis 2021/2022 entstehen rund 420 Wohnungen, davon mindestens ein Drittel geförderter Wohnungsbau nach dem "Hamburger Drittelmix". Das innovative Konzept integriert Flächen für lokales Kleingewerbe sowie Büros in das Gebiet und verbindet damit Wohnen und Arbeiten in direkter Nachbarschaft. Gebaut wird ab 2019. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kolbenhoefe.de.

  

Über die altoba

Die Altonaer Spar- und Bauverein eG feierte im Jahr 2017 das 125. Jubiläum ihrer Gründung. Die altoba ist eine Wohnungsbaugenossenschaft mit rund 16.000 Mitgliedern. Neben fast 6.700 Wohnungen in vielen Hamburger Stadtteilen bietet die altoba den Mitgliedern eine Spareinrichtung mit verschiedenen Anlagemöglichkeiten. Die Angebote des Sozialmanagements der altoba sowie fünf Nachbarschaftstreffs bieten Möglichkeiten zur Begegnung, Freizeitgestaltung und zum ehrenamtlichen Engagement in der Genossenschaft. 2017 erhielt die altoba zum fünften Mal in Folge eine Auszeichnung beim Wettbewerb "Hamburgs beste Arbeitgeber".

 

Über die Rheinmetall Immobilien GmbH

Die Rheinmetall Immobilien GmbH (RIG) ist ein immobilienwirtschaftlicher Dienstleister mit Sitz in Düsseldorf. Das Unternehmen ist Teil der Rheinmetall Gruppe. Zu seinen Dienstleistungen gehören die Liegenschafts- und Projektentwicklung, die Projektsteuerung sowie das Asset und Property Management. Neben der Betreuung Rheinmetall-eigener Liegenschaften arbeitet Rheinmetall Immobilien mit externen Partnern im In- und Ausland zusammen.

 

Redaktionskontakt

altoba:
Abteilung Kommunikation und Soziales
Silke Kok
Max-Brauer-Allee 69
22765 Hamburg
Tel.: 040 389010-190
E-Mail: skok@altoba.de

 

Rheinmetall Immobilien GmbH:
Ingo Leßmann
SK medienconsult GmbH
Kaiser-Friedrich-Ring 7
40545 Düsseldorf
Tel.: 0211 557945 0
E-Mail: ingo.lessmann@sk-medienconsult.de

 

Die beiliegende Visualisierung ist unter der Quellenangabe "coido architects Hamburg" zum Abdruck freigegeben. Sollten Sie eine höher aufgelöste Datei benötigen, setzen Sie sich gern mit uns in Verbindung.

Hier finden Sie die Pressemitteilung zum Download.

 

 

 


Dateien:
Download
103 Ki#