Begegnung mit den neuen Nachbarn

 

Auch altoba-Mitglieder engagieren sich beim Teemobil (hier der Stand auf dem altonale-Straßenfest).  


(Letzte Aktualisierung: 09.10.2018)

altoba-Mitglieder engagieren sich für Flüchtlinge in Altona

Die Situation der Flüchtlinge in Hamburg beschäftigt auch viele Mitglieder des Altonaer Spar- und Bauvereins. Zahlreiche engagieren sich bereits, andere haben Ideen für neue Angebote und sind dafür auf der Suche nach Unterstützern, Ansprechpartnern oder auch nach Räumlichkeiten.

Im Herbst 2015 hat sich ein Netzwerk von altoba-Mitgliedern und Nachbarn gebildet, die gern Angebote für Flüchtlinge in einem der Nachbarschaftstreffs leiten bzw. entsprechende Veranstaltungen unterstützen möchten. Die Gruppe, initiiert durch altoba-Mitglied Sabine Wieck, trifft sich regelmäßig im Nachbarschaftstreff Schützenblock (Stresemannstraße 307).

Sie möchten gern in Kontakt zu der Gruppe treten? Oder Sie möchten selbst ein Angebot für Flüchtlinge in einem altoba-Nachbarschaftstreff organisieren bzw. sich an einem Angebot beteiligen? Vielleicht sind Sie auch noch auf der Suche nach einer Idee für Ihr Engagement? Melden Sie sich gern bei der altoba. Ansprechpartnerin ist Tanja Wulf in der Abteilung Kommunikation und Soziales unter twulf@altoba.de oder Tel. 040 / 38 90 10 - 145.  

Informationen zu den fünf Nachbarschaftstreffs, die vom Verein "Vertrautes Wohnen" im Altonaer Spar- und Bauverein betrieben werden, sowie den bereits bestehenden Kursangeboten finden sich hier. Auch für Spieleabende mit Geflüchteten aus verschiedenen Unterkünften und gemeinsames Kochen werden die Nachbarschaftstreffs der altoba genutzt.

 

Erstaufnahme am Kaltenkircher Platz - Unterstützung willkommen

Seit Dezember 2016 betreut das DRK Altona und Mitte in der Erstaufnahme am Kaltenkircher Platz besonders schutzbedürftige Asylsuchende - unweit der altoba-Wohnungen im Schützenblock und Gerichtsviertel. Um den derzeit in der Einrichtung lebenden Frauen und Kindern die ersten Schritte in Richtung Integration zu erleichtern, sucht das DRK weitere Ehrenamtliche, die bei der Organisation von Deutschkursen und Freizeitangeboten mithelfen, Patenschaften übernehmen oder während des Deutschunterrichts bei der Kinderbetreuung unterstützen. An einem Ehrenamt Interessierte können sich gern per Mail an das DRK wenden unter mithelfen@drk-altona-mitte.de. Siehe auch Presseinformation.  

        

altoba-Mitglieder mit dem Teemobil vor Ort - Spenden sind willkommen

Das Teemobil ist abends an verschiedenen Flüchtlingsunterkünften vor Ort - mit warmen Getränken, Obst und freiwilligen Helfern, darunter auch mehrere altoba-Mitglieder. So macht das Teemobil beispielsweise regelmäßig in der DRK-Wohnunterkunft Albert-Einstein-Ring in Bahrenfeld Station - für die Helfer und die "neuen Nachbarn" eine Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen. Damit das Teemobil auch künftig für Abwechslung und nette Begegnungen sorgen kann, werden Spenden wie auch Unterstützer laufend gesucht. Weitere Informationen auf der Website.

 

Kleiderkammer (Hanseatic Help) - neues Zuhause in Altona

Die ehemalige Kleiderkammer aus den Messehallen hat in Altona, Große Elbstraße 264, ein neues Zuhause gefunden - und ist damit für viele altoba-Mitglieder noch besser zu erreichen. Ob Sachspenden abgeben, bei der Vereinsarbeit unterstützen oder beim Sortieren helfen, die Tore haben 6 Tage in der Woche Donnerstag bis Dienstag 10.00-20.00 Uhr geöffnet (Mittwoch ist Ruhetag). Weitere Informationen zu Hanseatic Help gibt es auf der Website.  

  

Weitere Initiativen in und um Altona

Flüchtlinge willkommen in Lurup   

- Welcome in Bahrenfeld

Luthergemeinde Hamburg-Bahrenfeld

Die Holmbrooker

- Runder Tisch Blankenese

 

Auch interessant:

 - Die Wohnbrücke hilft Flüchtlingen in Hamburg, eine Wohnung zu finden. Die Mietverhältnisse werden durch ehrenamtliche Wohnungslotsen begleitet.

- Das Projekt Zimmerfrei der Lawaetz-Stiftung ist auf der Suche nach Wohnraum für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge.

- Flüchtlinge willkommen - vermittelt u.a. Flüchtlinge als (WG-)Mitbewohner

  

Weitere Informationen zum Thema Flüchtlinge in Altona

Sie möchten sich über (geplante) Unterkünfte informieren oder sich ehrenamtlich für Flüchtlinge engagieren? Hier findet sich eine Auswahl interessanter Links und Ansprechpartner.

Weitere Informationen zum ehrenamtlichen Engagement finden Sie u.a.  auf facebook unter Unterstützung für Flüchtlinge: Netzwerk-Hamburg (geschlossene Gruppe)