Copyright (C) Theo Hildebrecht

Torfbahnfahrt durch das Himmelmoor

Samstag 06.10.2018

Steigen Sie ein in die Feldbahn des ehemaligen Torfwerks bei Quickborn. Während der Fahrt erleben Sie die schöne und sehr interessante Natur im Bereich des Himmelmoors. Es wird Erläuterungen zum Moor und kleine fußläufige Abstecher geben. Vor der Fahrt findet im Restaurant Jagdhaus Waldfrieden ein gemeinsames Mittagessen statt. In einem separaten Raum kann sich die Gruppe das Essen schmecken lassen.

Abfahrt: 10.15 Uhr, Rückkehr: ca. 18 Uhr. € 36,– / € 39,– (inklusive Mittagessen und Fahrt mit der Torfbahn)

Anmeldung und Buchung bei Angela Hoier-Quassdorf unter
Tel. 040/38 90 10-174 oder vertrauteswohnen@altoba.de


Copyright Eurostrand

Mehrtägige Reise zum Eurostrand Resort Fintel

Sonntag 07.10.2018

2017 ging es bereits mit dem Verein „Vertrautes Wohnen“ zum Eurostrand Resort Fintel. Aufgrund der positiven Resonanz bietet „Vertrautes Wohnen“ e. V. die Reise wieder an. Es ist ein Alles-inklusive-Angebot.
Die Fahrt, die Übernachtungen, sämtliche Speisen, Getränke und Ausflüge sind im Preis enthalten. Die Ausflüge unterscheiden sich von denen des letzten Jahrs. Bitte teilen Sie uns schon jetzt mit, ob Sie dabei sein möchten. 

Einzelzimmer: € 470,– / € 500,–
Doppelzimmer: € 400,– / € 430,– pro Person

Anmeldung und Buchung bei Angela Hoier-Quassdorf unter
Tel. 040/38 90 10-174 oder vertrauteswohnen@altoba.de


Von alten Häusern und neuen Vierteln

Samstag 13.10.2018

Der Geschichte der Geossenschaft im Gerichtsviertel auf der Spur: Dr. Holmer Stahncke führt durch das Quartier.

Wohl kaum ein Quartier in Altona wurde so sehr vom Altonaer Spar- und Bauverein geprägt wie das Gerichtsviertel (andere nennen es Bahnhofs- oder Haubachviertel). Hier wurde 1892 das erste Haus der altoba gebaut; im Laufe der folgenden 6 Jahrzehnte kamen so viele Genossenschaftshäuser hinzu, dass sich das Wohngebiet zwischen Allee und Bahnhof, gegen den Willen der Stadt Altona, zum Arbeiterviertel mit genossenschaftlichem Wohnungsbau entwickelte.

Dr. Holmer Stahncke berichtet in dem Rundgang über die Entwicklung des Gerichtsviertels. Das Bild zeigt eine historische Aufnahme der Häuser in der Haubachstraße.

Der Rundgang ist Bestandteil des Begleitprogramms zur Ausstellung „Schöner Wohnen in Altona“ im Altonaer Museum. (Weitere Informationen unter www.altonaer-museum.de)

Sa. 13.10., Treffpunkt: 13 Uhr vor der altoba-Geschäftsstelle, Max-Brauer-Allee 69. € 10,– (Mitglieder Verein „Vertrautes Wohnen“) / € 11,– (Nichtmitglieder)

Anmeldung und Buchung bei Angela Hoier-Quassdorf unter
Tel. 040/38 90 10-174 oder vertrauteswohnen@altoba.de


Copyright (C) Steffen Baraniak

"Wenn wir tanzen, summt die Welt" - Besuch im Monsun Theater

Freitag 26.10.2018

Elke und Unhold verbringen den Rest ihres Lebens miteinander: streiten sich glücklich, ob Reiskörner ins Salz gehören, ob Handtücher nach Farben zu sortieren sind und Zwiebeln auf dem Holzbrett geschnitten werden ... In der Eigenproduktion des Monsun Theaters werden auf liebevolle und rührende Weise die Themen Erinnerungen und Loslassen auf die Bühne gebracht.

Treffpunkt: 19.30 Uhr im Monsun Theater, Friedensallee 20. Beginn des Stücks: 20 Uhr. Dauer: ca. 60 Minuten.
€ 14,– / € 15,–

Anmeldung und Buchung bei Angela Hoier-Quassdorf unter
Tel. 040/38 90 10-174 oder vertrauteswohnen@altoba.de


Copyright (C) Polizei Hamburg

Polizeishow in der Altsterdorfer Sporthalle

Samstag 27.10.2018

Das große Show-Spektakel für die ganze Familie. Hier wird alles komprimiert vorgeführt, was man unter Show versteht. Fahrerisches Können, artistische Höchstleistungen, ästhetische Bewegungsabläufe und Nervenkitzel. Hier paaren sich Komik und Sport in höchster Qualität.

Treffpunkt: 13.45 Uhr, vor der Alsterdorfer Sporthalle. Die Karten werden Ihnen nach Zahlungseingang zugeschickt. Ende der Veranstaltung: 17 Uhr.
€ 23,– / € 25,–

Anmeldung und Buchung bei Angela Hoier-Quassdorf unter
Tel. 040/38 90 10-174 oder vertrauteswohnen@altoba.de


Repair-Café im Treff Bahrenfelder Dreieck

Dienstag 30.10.2018

Unterstützt von Mitarbeitern des Servicebetriebs der altoba und der Elbe-Werkstätten öffnet ein Repair-Café seine Türen. Vor Ort leiten die Fachkräfte (wie altoba-Mitarbeiter Dirk Laug und Thomas Windhorst) die Reparaturarbeiten von defekten mitgebrachten Alltagsgegenständen an und stellen Werkzeuge und Wissen im Umgang mit solchen zur Verfügung. Bei Kaffee und Kuchen kann man sich mit anderen Besuchern über das Erlernte austauschen und sich am reparierten Lieblingsstück erfreuen.

Das Repair-Café ist eine Veranstaltung im Rahmen der „Zeit für Inklusion“, die der Senat ausruft. Dahinter verbergen sich Projekte, die auf die besonderen Lebenswelten von Menschen mit Behinderungen aufmerksam machen, ohne die Beeinträchtigungen hervorzuheben. Denn inklusiv bedeutet, dass Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam ein Ziel verfolgen – ein Leben ohne Barrieren.

Di., 30.10., von 13 bis 16 Uhr, Nachbarschaftstreff Bahrenfelder Dreieck, Woyrschweg 21/23.
Informationen erhalten Sie bei Lino Torke, Abteilung Kommunikation und Soziales, unter Tel. 040/38 90 10-171 und unter ltorke@altoba.de.

Anmeldung und Buchung bei Angela Hoier-Quassdorf unter
Tel. 040/38 90 10-174 oder vertrauteswohnen@altoba.de


Die Preise für Mitglieder des Vereines „Vertrautes Wohnen“ sind rot und die für Nichtmitglieder grün ausgezeichnet.