Vertreterversammlung auf Herbst verschoben; Dividendenzahlung verzögert sich


16.06.2020

Die Auszahlung gekündigter Geschäftsguthaben erfolgt fristgemäß bis zum 30.06.2020. Die Auszahlung der Dividenden verzögert sich, bis Termin und Höhe durch die Vertreterversammlung beschlossen werden können.


Die Corona-Pandemie beeinflusst viele Lebensbereiche - dazu zählt auch die wichtigste Veranstaltung im Geschäftsjahr unserer Genossenschaft: Aufgrund der Infektionsgefahr konnte die Vertreterversammlung des Altonaer Spar- und Bauvereins nicht wie geplant am 28.05.2020 stattfinden und auch der Reservetermin, der 30.06., kann nicht gehalten werden. Ziel ist es nun, die Veranstaltung im Herbst durchzuführen.

Die Auszahlung gekündigter Geschäftsanteile kann dennoch pünktlich bis zum 30.06.2020 erfolgen, da der Aufsichtsrat in seiner Sitzung vom 08.06.2020 den Jahresabschluss 2019 festgestellt hat. Rechtliche Grundlage für die Feststellung des Jahresabschlusses durch den Aufsichtsrat bildet das Gesetz vom 27.03. über Maßnahmen im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins-, Stiftungs- und Wohneigentumsrecht zur Bekämpfung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie.

Der neue Termin für die Vertreterversammlung wird noch bekanntgegeben. Die Vertreterversammlung wird die Entscheidung über die Verwendung des Jahresüberschusses und den Tag der Dividendenauszahlung treffen. Die neue Planung bedeutet für die Mitglieder der altoba: Zu welchem Datum und in welcher Höhe sie die Dividende auf ihre Geschäftsanteile erhalten, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.