Vertreterversammlung beschließt Satzungsänderung


10.08.2016

Im Rahmen der 86. ordentlichen Vertreterversammlung haben die Vertreter über eine Satzungsänderung beschlossen.


Bisher musste gemäß § 24 (4) der Satzung ein dauerhaft verhindertes Aufsichtsratsmitglied unverzüglich in einer extra dafür einzuberufenden Vertreterversammlung durch die Wahl eines neuen Aufsichtsratsmitglieds ersetzt werden. § 24 wurde dahin gehend geändert, dass eine Nachwahl erst zur ordentlichen Vertreterversammlung erforderlich ist, solange die Beschlussfähigkeit des Aufsichtsrats gegeben ist. Dadurch bleibt ausreichend Zeit, ein Aufsichtsratsmitglied zu finden, das die Anforderungen des Kreditwesengesetzes an seine Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen erfüllt.

Eine komplette Fassung der Satzung finden Sie hier.

Auf Wunsch schicken wir Ihnen gern die aktuelle Fassung zu. Melden Sie sich beim altoba-Service unter Tel. 040/38 90 10-0.