Neue Trauerselbsthilfegruppe im Nachbarschaftstreff


14.07.2015

Der Altonaer Spar- und Bauverein kooperiert mit dem Hamburger Hospiz e. V., um in schweren Zeiten Angebote zur Entlastung für die altoba-Mitglieder zu schaffen.


Ende Juli startet eine neue Trauerselbsthilfegruppe im Nachbarschaftstreff Schützenblock. Einige altoba-Mitglieder treffen sich bereits zu einer bestehenden Gruppe im Nachbarschaftstreff.

Die neue Trauerselbsthilfegruppe mit acht bis zehn Teilnehmern trifft sich wöchentlich mit Unterstützung der Trauerbegleiterin und Gesprächstherapeutin Wiebke Joschko. Das Angebot ist kostenlos.

14. Juli 2015 von 18 bis 19.30 Uhr
Informationsabend im Nachbarschaftstreff
Schützenblock, Stresemannstraße 307


28. Juli bis 13. Oktober,
jeweils dienstags 18 bis 20 Uhr
Gruppentreffen mit Moderation im Nachbarschaftstreff Schützenblock

Danach trifft sich die Gruppe ohne die Trauerbegleiterin weiter.

Anmeldungen zum Informationsabend nimmt Angela Reschke, Hamburger Hospiz e. V., unter
Tel. 040/38 90 75-205 oder per E-Mail: trauer@hamburger-hospiz.de entgegen. Zur Trauerselbsthilfegruppe können sich Interessierte erst nach dem Informations- und Beratungsgespräch und nach der Teilnahme am Informationsabend anmelden.