Altona macht was!


13.05.2016

Im Rahmen des "rotierenden Nachbarschaftstreffs" stellt sich am 26.05.2016 der Verein KEBAP KulturEnergieBunkerAltonaProjekt e.V vor.


Thema der Veranstaltung ist: „Lokale Ökonomie, Energie, Kultur und Garten“. Der Verein KEBAP KulturEnergieBunkerAltonaProjekt e.V. bewirbt sich für die Übernahme des Hochbunkers Schomburgstraße 6-8 in Hamburg/Altona, um dort Räume für Kultur zu schaffen sowie eine Erzeugungsanlage für Wärme und Strom zu installieren.
 
Beim neu gegründeten rotierenden Nachbarschaftstreff „Aktive Nachbarschaft“ – veranstaltet vom Stadtteilkulturzentrum HausDrei e.V., der Freiwilligenagentur altonavi sowie den Wohnungsbaugenossenschaften BVE und altoba – können Nachbarn auf eine ganz neue Weise kennengelernt werden. Bei den monatlichen Veranstaltungen steht der Austausch im Vordergrund, dazu gibt es für jeden Abend einen Gast, der sich einem besonderen Oberthema widmet. Der rotierende Nachbarschaftstreff soll auch ein Raum sein, in dem sich erfolgreich etablierte Nachbarschaftsprojekte vorstellen (im besten Fall an ihrem eigenen Wirkungsort) und Anregungen zum Mitmachen und Selbermachen geben. Auch Menschen, die in ihrer Mobilität auf Unterstützung angewiesen sind, können sich vorher bei den Veranstaltern melden und an den Treffen teilhaben.

26.05.2016, 17-19 Uhr, Thema: Lokale Ökonomie, Energie, Kultur und Garten
Gast: KEBAP KulturEnergieBunkerAltonaProjekt e.V., Ort: KEBAPmobil, Schomburgstraße 6-8
Weitere Informationen finden Sie in diesem Flyer


Mit freundlicher Unterstützung des Netzwerk altonavi. Es laden ein: HausDrei, altonavi, BVE und altoba