Die erste altoba-Kinderkonferenz

 

Teilnehmer und Moderatoren der ersten altoba-Kinderkonferenz im November 2014.

Teilnehmer und Moderatoren der ersten altoba-Kinderkonferenz im November 2014.

Ein Umweltprojekt, ein Familienkochprojekt, eine Kletter-Schwimm-Olympiade und ein neuer Spielplatz. Das ist das Ergebnis, wenn 15 Kinder zwischen 7 und 12 Jahren aus dem Bezirk Altona zusammenkommen und ihre Wunschprojekte schmieden.

Am 08. November 2014 lud die Altonaer Spar- und Bauverein eG erstmalig zur altoba-Kinderkonferenz ein. Der Genossenschaft liegt die Mitgestaltung des Lebensumfeldes der Mitglieder-Kinder am Herzen, daher wurde ihnen erstmalig die Möglichkeit dazu geboten. In Zusammenarbeit mit Moderatorin Christine Bargstedt von der „Projektschneiderei“ wurden viele Ideen und Wünsche gesammelt. Es wurde überlegt, wie sich die Projekte umsetzen lassen und die Kinder einigten sich auf ihre Lieblingsprojekte zu den Themen: Nachhaltigkeit, Ernährung und Bewegung. Diese Projekte wurden anschließend Holger Kowalski, altoba-Vorstandsmitglied bis 31.12.2014, präsentiert. Als Dankeschön erhielten die kleinen kreativen Köpfe Lebkuchenorden und eine Einladung in die Ostseetherme nach Scharbeutz.

Die Projekte werden in diesem Jahr gemeinsam von der altoba und dem Verein „Vertrautes Wohnen“ umgesetzt. Für die Weiterentwicklung der Projektideen werden Fachleute von der „Motte“, dem ViaCafelier und ein Erlebnispädagoge hinzugezogen. Die altoba wird über die Fortschritte der einzelnen Projekte informieren. 

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Kinderprojekten.